13. März 2022

Community Run der UTFS-Trailrunningbewegung feiert Debüt

1. UTFS Community Run

Traumhaftes Wetter, fantastische Trails und eine tolle Trailrunning Gruppe sorgten beim 1. UTFS Community Run am frühlingshaften Wochenende für einen Einstand nach Maß.

Am Samstag den 12. März folgten 30 Trailläufer:innen dem Aufruf zum kostenlosen Community Run beim Start auf der Westschleife von Ebermannstadt nach Muggendorf und zurück. Einige nutzten dabei die Möglichkeit die Strecke kennenzulernen, andere wiederum um Gleichgesinnte zu treffen, fränkische Luft zu schnuppern oder ein Trainingswochenende in bester Begleitung wahrzunehmen. 

Am Samstag trafen sich 30 Trailläufer:innen am Marktplatz Ebermannstadt für die 30km lange Westschleife des UTFS.

Begeisterung aus Nah und Fern

Mit unfassbaren 420km nahm eine Teilnehmerin aus Braunschweig die weiteste Anreise auf sich. Und sie wurde nicht enttäuscht. Denn schon nach der ersten Teilstrecke war für die passionierte Trailläuferin klar: Die Strecke des UTFS ist absofort ein Wannado auf der Liste der Ultratrailwettkämpfe.

Doch nicht nur Menschen ferner Herkunft fiebern den Start eine Ultratrailgemeinschaft und einem dazugehörigen Wettkampf in der Fränkischen Schweiz entgegen. Auch in Bayreuth sehnt man sich nach einer Ultratrail-Veranstaltung. Mit dankenden Worten erzählt eine Teilnehmerin aus Oberfranken, dass sie schon so lange auf ein solches Event gewartet habe. 

Begeistert verfolgte auch Ebermannstadt´s Bürgermeisterin, Christiane Meyer den Start am Marktplatz in Ebermannstadt. Und damit nicht genug: Andreas Kirchner, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt schnürte sogar selbst die Laufschuhe und begleitete die bunt gemischte und gut gelaunte Laufgruppe.

Trailrunning für Jedermann

Am darauffolgenden Sonntag startete eine etwas kleinere Gruppe auf die zweite Teilstrecke, von Muggendorf nach Gößweinstein, bis in den Landkreis Bayreuth zur Burg Rabeneck und zurück nach Muggendorf.

Eine etwas kleinere Gruppe versammelte sich in Muggendorf, um mit der Ostschleife die zweite, 35km lange Teilstrecke zu laufen.

Dabei kamen nicht nur erfahrene Trailläufer:innen auf ihre Kosten: Ein Läufer aus Mittelfranken nahm die geteilte Strecke als Test wahr und weiß nun, dass er sich auch die gesamte Strecke und damit seinen ersten Ultratrail zutraut.

Die Fränkische Schweiz bietet Trailrunning-Möglichkeit für Jedermann. Von kurzweiligen und gut laufbaren Strecken bis hin zu hochfrequentierten und technisch herausfordernden Ultradistanzen, kommen alle Outdoorenthusiasten:innen auf ihre Kosten.

Streckenchef liefert zunächst auf der Strecke ab und dann einen Funfact

Das UTFS-Orgateam konnte aufgrund des Starts der Wettkampfsaison von vornherein nur dezimiert teilnehmen und wurde am  ersten Tag durch eine Verletzung weiter geschwächt. Doch einer hielt tapfer die Fahne hoch: Während Streckenchef Werner Schlund in MTB-Begleitung von Matthias Barsch in zwei Tagen alle Teilnehmer:innen über die insgesamt 65km und 2500hm des Ultratrail Fränkische Schweiz führte, zählte unser Lokalmatador nebenbei alle Treppenstufen auf der Strecke und sorgte für einen beeindruckenden Funfact: Auf der 65km langen Strecke gibt es 1525 Stufen.

Jene Stufen werden am 23. April 2022 auch die Starter:innen des 1. Ultratrail Fränkische Schweiz überwinden müssen, um im Ziel am Marktplatz Ebermannstadt gebührend gefeiert zu werden.

Noch 6 Wochen – der Countdown läuft.

Eindrücke des Community Trail

UTFS News

Mehr Neues vom UTFS

Ausschreibung 2023

Die Ausschreibung für den 2. Ultratrail Fränkische Schweiz am 22. April 2023 in Ebermannstadt, Fränkische Schweiz.

mehr lesen

UTFS Newsletter

Jetzt abonnieren und up to date bleiben